Bewegte Zeiten – Gottesdienste gehen weiter…

Wie wir eben erfahren haben, gilt ab Heute die neue Corona-Schutzverordnung für Sachsen und Landesrecht bricht Kommunalrecht. Demnach gilt ab Stufe 2 – d.h. bei einer Inzidenz ab 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner „Veranstaltungen sind auf eine Teilnehmerzahl von 100 Personen begrenzt…“ https://www.cavertitz.de/nachrichten/neue-corona-schutzverordnung-g%C3%BCltig-ab-24-10-2020.html

Mit anderen Worten, „so Gott will und wir leben“ (Jak.4:15) werden wir am kommen Samstag wieder einen gemeinsamen SCHABBAT-Gottesdienst feiern! Gott sei Dank! SCHALOM

ANGEBOTE bleibend:

Täglich             18:00          Gebet für Chemnitz / Deutschland / ISRAEL => Jeder zu Hause

Dienstag          18:00           VGS – GEBET – „GEBETSRAUM“

ZOOM (bitte anklicken oder den Link in die Adresszeile kopieren -und- den anweisungen des Programms folgen):

https://us02web.zoom.us/j/85492141497?pwd=MmxMeUJiaEFHTDVwbGFjN3JqTTQzZz09

(Bitte Kostenlos registrieren und Teilnehmen)

Samstag           11:00           Gemeinsamer Gottesdienst der SCHALOM Gemeinde im 614 (Mit Hygienekonzept d.h. mit Maske)

WER AUS PERSÖHNLICHEN GRÜNDEN NICHT AM GOTTESDIENST TEILNEHMEN KANN, KANN UNS AUCH ÜBER [ZOOM] BEIWOHNEN.

ES IST KEIN ERSATZ, ABER EIN TROSTPFLASTER und BESSER ALS NICHTS!

ZOOM Geschaltet ab 10:55

https://us02web.zoom.us/j/81445048893?pwd=OHdrQ1A3alYrL0pYaHcrZUZPQkJ1dz09

Vergesst es nie => „GOTT KOMMT NIEMALS ZU SPÄT!“

Der Herr segne Euch alle!

Euer Peter

Tолько что мы узнали о новом постановление о защите от короны для Саксонии действующее с сегодняшнего дня, а закон земли Саксонии превышает местное законодательство. Соответственно 2 уровня, т.е. с 50 и более новых инфекций на 100 000 жителей «Мероприятия ограничены числом 100 человек …» https://www.cavertitz.de/nachrichten/neue-corona-schutzverordnung-g%C3%BCltig-ab-24-10-2020.html

Другими словами, «если Бог продлит милость свою и живы будем» (Иак. 4:15), то в субботу 31.10.2020 мы вновь проведем Шаббатнее богослужение! Слава Богу! ШАЛОМ

ОСТАЮТСЯ и ПРИГЛАШЕНИЯ:

Ежедневно         18:00               молитва  за Хемниц, Германию, Израйль  => Все по домам

Вторник              18:00            Молитвенное служение – VGS-GEBET – „GEBETSRAUM“ на немецком

ZOOM: (нажмите на ссылку или скопируйте ссылку в адресную строку и следуйте инструкциям программы):

https://us02web.zoom.us/j/85492141497?pwd=MmxMeUJiaEFHTDVwbGFjN3JqTTQzZz09

(БЕСПЛАТНО / следует зарегистрироваться и просто принять участие)

Суббота               11:00                ШАББАТНЕЕ Богослужение  => в 614 (с концецией гигиены и в масках)

ЕСЛИ ВЫ НЕ МОЖЕТЕ УЧАСТВОВАТЬ В БОГОСЛУЖЕНИЯХ ПО ЛИЧНЫМ ПРИЧИНАМ, ВЫ ТАКЖЕ МОЖЕТЕ ПОСЕТИТЬ НАС ЧЕРЕЗ [ZOOM].

ЭТО НЕ ЗАМЕНА, А НЕ БОЛЬШОЕ УТИШЕНИЕ и ЛУЧШЕ, ЧЕМ НИЧЕГО!

ZOOM – включится в 10:55)https://us02web.zoom.us/j/81445048893?pwd=OHdrQ1A3alYrL0pYaHcrZUZPQkJ1dz09

Никогда не забывайте => «БОГ НИКОГДА НЕ ОПАЗДЫВАЕТ

Да благословит вас всех Бог! – АМИНЬ!

Ваш Петер

 

HYGIENEKONZEPT der „Versöhnungsgemeinde SCHALOM“ als Projekt des Versöhnungsdienst e. V., Robert-Siewert-Str. 28, 09122 Chemnitz

Der Plan wurde erstellt vom Vorstand des Versöhnungsdienstes e.V.

Verantwortlicher für die Umsetzung: Mitglied der VGS ???

  • Gesetzliche Hygieneregeln des Landes Sachsen sind einzuhalten.

  • Risikogruppen: Menschen ab dem 60 Lebenjahr, Menschen mit schweheren Vorerkrankungen oder Personen mit geschwächtem Imunsystem wird von der Teilnahme an Veranstaltungen abgeraten. Der Veranstalter schätzt die Meinungs und Entscheidungsfreiheit und setzt auf Eigenverantwortung.

  • Menschen mit typischen Krankheitssymptomen von COVID 19, wie Fieber, Trockener Husten, Gliederschmerzen, Halsschmerzen, Durchfall, Bindehautentzündung, Kopfschmerzen, Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns, Atembeschwerden oder Kurzatmigkeit, Schmerzen oder Druckgefühl im Brustbereich, Verlust der Sprach- oder Bewegungsfähigkeit, => sollen zum Schutz der Allgemeinheit den Veranstaltungen fernbleiben.

  • Einnahmen vom Speisen und Getränken in den Räumen der Veranstaltung sind nicht gestattet. Ausgenommen ist das Trinken von Wasser aus eigener Flasche. Die Küche bleibt geschlossen.

  • Die Teilnehmerzahl der Gottesdienstbesucher wir von max. 50-60 Besuchern auf ca. 30 beschränkt. Der Gottesdienst ist in seiner Länge zu kürzen.

  • Der Kreis von Musikern ist auf 3 Personen zu beschränken.

  • Laut Sächsischer Corona-Schutz-Verordnung § 3 Abs. 2 ist das tragen eines Mund- u. Nasenschutz in Groß- und Einzelhandelsgeschäften bindend, was im übertragenden Sinne auch für Gottesdienste gilt.

  • Der Abstand von 1,5 m soll eingehalten werden, ausgenommen sind Gruppen eines Hausstandes/Familie.

  • Der Ein und Ausgang des Veranstaltungsraumes sind durch Pfeile markiert.

  • WC-Anlagen sind immer nur von einer Person aufzusuchen. Desinfektionsmittel ist in ausreichender Menge zur Verfügung zu stellen.

  • Türklinken sind vor, werend und nach der Veranstaltung zu desinfizieren.

  • Mund- u. Nasenschutzmasken werden in ausreichnder Menge zur Verfügung gestellt.

  • Über jeden Gotesdienst ist eine Teilnehmerliste zu führen.

Bei Verletzungen der Hygieneordnung ist der Vorstand des Versöhnungsdienstes in Kenntniss zu setzen unter der Telefonnummer 0177-7777021.

Chemnitz, den 11.11.2020

Versöhnungsdienst e. V.

– Der Vorstand –

Wort an das Volk Gottes in Deutschland (durch Martin B. vom 26. April 2020)


„Meine Propheten waren oft unscheinbare Männer und Frauen. Es waren Leute, die die Welt normalerweise übersehen hätte, die Ich aber berufen und eingesetzt habe und sie standen auf und verkündeten Mein Wort und das möchte Ich, dass du es auch tust. Ich möchte, dass du folgendes Wort an Mein Volk in Deutschland weitergibst:

Hört, ihr Söhne und Töchter Gottes in Deutschland. Hört, was derjenige, der auf dem Thron sitzt, euch zu sagen hat. Und achtet dieses Wort nicht gering, auch wenn ihr meint, dass ihr euch darüber erheben könnt, weil es nach eurem jetzigen Erkenntnisstand unrealistisch klingt oder überzogen oder euch an Wunschdenken erinnert.

So seid euch gewiss, dass Ich, der Herr der Herrn und der König der Könige, das tun will und das tun werde, was Ich verheißen habe. Meine Propheten haben euch verkündet, dass es große Veränderung geben wird, dass es eine gewaltige, dramatische, nicht aufzuhaltende Welle von Veränderung geben wird, die über Europa hereinbricht. Sie wurde als Welle der Erweckung, als Ausgießung des Heiligen Geistes, als voranmarschierende Engelsarmeen, als Invasion des Himmels, als Zusammenbrechen der Wolke der Finsternis über der Nation und über Europa bezeichnet. Propheten haben es als Tsunami gesehen, als einen Staudamm, der zusammenbricht, als den aufgehenden hellen Morgen. Sie haben es gesehen im Voranmarschieren von gewaltigen Engelsheeren in der geistlichen Dimension.

So höre, Mein Volk in Deutschland und in den umgebenden Nationen! Die Erschütterung, die gerade begonnen hat, wird weitergehen. Ich, Gott der Herr, habe gesagt, dass alle Dinge, die nicht auf dem festen Fundament stehen, erschüttert werden. Gemeinden werden erschüttert werden, Dienste werden erschüttert werden, Städte werden erschüttert werden, Firmen werden erschüttert werden, gesellschaftliche Systeme aller Art werden erschüttert werden, das politische System wird erschüttert werden. Es werden Wellen und Wellen von Erschütterung über diese Nation gehen und über den ganzen Kontinent. Sehr vieles, was momentan stolz dasteht und die Stimme erhebt, wird komplett fallen. Menschen die jetzt groß dastehen und meinen, sie können dem ganzen Volk sagen, was zu tun und zu lassen ist, werden plötzlich weggenommen werden. Es werden Wellen von Offenbarung, von Entdeckung, von Licht über die gesellschaftlichen Systeme gehen. Dinge, die heute gut versteckt sind, dass kein Mensch sie finden kann, werden im Öffentlichen verhandelt werden.

Es werden Veränderungen kommen, die ihr euch nicht vorstellen könnt. Die Medien werden ein Werkzeug in Meiner Hand sein. Festgefügte Systeme, die momentan unveränderlich scheinen, stolz und wie ein Bollwerk, wie eine Festung, werden urplötzlich weggenommen sein und das, was heute noch unmöglich zu sein scheint, wird morgen möglich. Die Medien werden gegenseitig Dinge ans Licht bringen. Ich werde Menschen berufen, die Wahrheit verkündigen – in den Medien, in der Politik, in der Wirtschaft und in jedem Bereich, den es in diesem Land gibt. Ich werde die Agenten des feindes urplötzlich wegnehmen und Menschen in ihre Position bringen, die Ich schon lange vorbereitet habe und die von Mir positioniert wurden für die kommende Zeit.

Auch wenn das, was momentan läuft, vom feind initiiert ist, Ich werde es gebrauchen. Ich werde es verwenden und diese Nation und ganz Europa wird eine Phase erleben, wie sie kein Zukunftsforscher jemals sich hätte ausdenken können. Es ist die Phase, die Propheten vorhergesagt haben. Es ist eine Phase, wo Ich Meinen Geist ausgießen werde. Es ist eine Phase, wo Dinge, die über viele Jahre und Jahrzehnte unmöglich waren, urplötzlich geschehen. Zeichen, Heilungen, Wunder, gewaltige Krafttaten. Es ist eine Zeit, wo man in jedem gesellschaftlichen Bereich Hochachtung und Ehrfurcht vor dem hat, was Ich tun werde. Es ist eine Zeit, wo in jeder Straße, jedem Wohnblock, jedem Dorf, das Wirken Gottes das Hauptthema sein wird.

Meinst du, das ist zu viel für Mich? Meinst du, das ist unrealistisch?

Ich habe durch Meinen Diener Martin euch sagen lassen: Die ganze Welt wird sehen, wie Deutschland das Knie vor Jesus Christus beugt. Es sieht unmöglich aus? Eure Lebensumstände in den nächsten Monaten sehen auch unmöglich aus. Niemand hätte sie noch vor einem halben Jahr euch vorhersagen können, außer Propheten, die verlacht worden sind und über die man die Nase gerümpft hat. Sie sagten Veränderung voraus, wo keine Veränderung zu sehen war. Sie sagten geistliche Erschütterung voraus, wo es nach keinerlei Erschütterung aussah. Doch selbst manche Menschen in dieser Welt waren sensibler für die Veränderungen die kommen, als große Teile Meines Volkes.

Hört zu, ihr Söhne und Töchter Gottes: Euer Leben wird sich verändern. Entweder werdet ihr euch in die Armee Gottes einreihen und mit den Absichten Gottes laufen, wozu Ich euch alle einlade. Oder ihr werdet weitermachen wollen wie bisher und Ich werde euch schützen, wie Ich die alten Weinschläuche schütze vor dem neuen Wein. Versteht das richtig! Die alten Weinschläuche sind nicht böse oder falsch, sie sind einfach nur alt im Geist. Wenn Ich das, was Ich Neues tun will, in sie hineingießen würde, würde das neue Wirken in diesen alten Weinschläuchen kaputtgehen und die Weinschläuche auch. Deshalb werde Ich es nicht tun. Ich werde neue Weinschläuche für das Neue gebrauchen, das Ich umsetzen will.

Aber du, der du dieses Wort liest oder hörst, musst für dich ganz persönlich entscheiden: Wo willst du stehen? Willst du Teil einer ungeahnten Bewegung Gottes in den kommenden Jahren in Europa sein? Wenn ja, wenn du Mir dein Leben neu gibst, wenn du dich anschließt, wenn du dich hingibst dem, was Ich tun werde, wird sich dein Leben dramatisch verändern. Es wird herausfordernd sein, es wird manchmal bedrohlich sein, aber es wird voller Herrlichkeit sein, wie zur Zeit der Urgemeinde.

Es kommt der Zeitpunkt, da wird in Veranstaltungen jede Person befreit, jede Person geheilt die anwesend ist. Es kommen Veranstaltungen, da wird jede Person, die anwesend ist, mit dem Heiligen Geist erfüllt werden. Es kommen Veranstaltungen, die Ich durch Meinen Geist komplett übernehmen werde und die ausschließlich unter der Leitung Gottes stehen, Meiner Leitung, Meiner Führung. Es kommen Veranstaltungen, in die sich Nichtchristen nicht hineintrauen werden, weil sie erschüttert sind von dem, was dort an Gegenwart und Herrlichkeit und Heiligkeit Gottes erlebbar ist. Die Taten der Apostelgeschichte werden bei Weitem übertroffen werden.

Deshalb Meine Aufforderung an Mein Volk:

Macht euch bereit! Stellt euch Mir zur Verfügung! Seid bereit, in etwas komplett Neues hineinzugehen und bewährte Dinge, die in der Vergangenheit funktioniert haben, hinter euch zu lassen! Seid bereit, im Übernatürlichen gebraucht zu werden! Seid bereit, den Preis zu bezahlen!

Ich werde einen Hunger und ein Verlangen nach den Dingen Gottes in diese Nation und die umliegenden Länder senden, die für euch extrem herausfordernd sein wird. Menschen werden kommen – viele Menschen. Sie wollen Rechenschaft von dir, sie wollen Lehre von dir, sie wollen die Krafttaten Gottes durch dich erleben, sie wollen, dass du sie in die Wege des Geistes führst. Bist du dazu bereit? Bist du dazu ausgerüstet?

Das Leben wird sich dramatisch verändern.

Mein Volk – eine schreckensbringende Herrlichkeit für das Reich der Finsternis.

Mein Volk, bist du dabei?

Die größte Stunde liegt vor dir.“

Zum richtigen Umgang mit Prophetie beachte bitte:

1.Korinther 14,1+3+5+31+39

2.Petrus 1,21

1.Thessalonicher 5,20-21

Amos 3,7-8

WILLKOMMEN zum SCHABBAT-GOTTESDIENST


Ihr Lieben – unser Herr Yeschua Ha Maschiach kommt bald wieder! Es ist gut für alle Beteiligte zu dieser Begegnung bereit zu sein und sich darauf zu freuen.

Der Freistaat Sachsen hat ab 20.04.2020 kleinere Gottesdienste wieder erlaubt. Konkret bedeutet das: Maximal 15 Besucher plus Pfarrer/in, Kantor/in (Abstand von 2 m. zwischen Stühlen soll gewahrt sein. Mund- und Nasenschutz wird, insbesondere für Risikopersonen, empfohlen. Auf Bewirtung wird bewusst verzichtet).

Willkommen am Samstag den 02.05.2020 in den Räumen des 614.

  • ab 09:00 Uhr Anbetung/Gebet mit Jens B.

  • ab 11:00 Uhr Deutschsprachiger SCHABBAT-Gottesdienst mit Jurgen B. (Anbetungsdienst Marion J.)

  • ab 15:00 Uhr Russischsprachiger SCHABBAT-Gottesdienst mit Fam. Powslo  (Anbetungsdienst ?)

Inhaltlich soll es sich an unsere Visionstage anlehnen. Schwerpunkt: Anbetung & Hörendes Gebet, Austausch. Bittet Gott, dass ER Euch einen geistlichen Impuls für den Gottesdienst schenkt. ELTERN PASSEN AUF IHRE KINDER AUF. EINEN DIENST DAZU GIBT ES NOCH NICHT. Schön  wäre es, wenn es in Zukunft einen separaten Kinder-Gottesdienst mit bis zu 15 Teilnehmern geben könnte. Freiwillige werden noch gesucht! SCHALOM

Дорогие, наш Господь Йешуа Ха Машиах скоро придет вновь! Хорошо было-бы, что-бы все участники были готовы к этой встрече и с нетерпением ждали ЕГО.

Земля Саксония снова разрешила не большие Богослужения, начиная с 20. апреля 2020 года. В частности, это означает: максимум 15 посетителей + пастор + кантор и т. д. (расстояние 2 м. между стульями будут соблюдены. Рекомендуется маска рта и носа, особенно для людей повышенного риска. Едушки намеренно не будет).

Добро пожаловать в субботу, 02 мая 2020 года в здании 614.

с 9:00 ч. поклонение & молитва с Йенсом Б. (на немецком языке)

с 11:00 ч. немецкоязычное ШАББАТНЕЕ-Богослужение с Юргеном Б. (Поклонение с Марион Б.).

с 15:00 ч. русскоязычное ШАББАТНЕЕ-Богослужение с семьей Повсло (Поклонение с ?).

С точки зрения содержания, это будет похоже на наши дни «виденья». Фокус: поклонение и слышещие молитвы, общениие. Родители присматривают за своими детьми, отдельное детское служение еще не предусмотренно, так как нету готовых служителей. Просите Бога дать вам духовный импульс для предстоящего Богослужения. Шалом

Grundlegende Positionierung der Gemeinde

gemeinde-map Die Ortsgemeinde ist eine Versammlung von neugeborenen „Messianischen Juden & Christen“ aus jüdischem Volk und den Nationen, die sich zur gemeinsamen Anbetung JHWHs des Schöpfers, zur Entwicklung und Festigung der Einheit aller Gläubigen, zur Gemeinschaft und Befriedigung geistlicher Bedürfnisse zwecks Erlangung der Heiligkeit und der christlichen Frömmigkeit sowie der Verbreitung des Reiches Gottes/Evangeliums innerhalb der umgebenden Gesellschaft, zusammengefunden haben.

Wir verstehen uns als Familie JHWHs (Gottes) im Dienst untereinander, sowie an Juden und Heidenchristen. Wir haben die Vision zum Vorbild, als „Neuer Mensch“ nach Eph. 2 zu reifen und arbeiten daran, mittel- bzw. langfristig hierzu ein Begegnungszentrum in Chemnitz aufzubauen.

Wir sehen uns als Brücke, die Trennendes verbindet. Unser besonderer Auftrag endet dort, wo die Ufer an der Quelle verschmelzen.

Wir solidarisieren uns mit dem jüdischen Volk sowie dem Land Israel als „Mitbürger der Heiligen“ nach der Heiligen Schrift (Epheserbrief).

Wir entdecken für uns die „Feiertage des Herrn“ neu, vor allem den SCHABBAT als 7. Tag (Schöpfungsordnung JHWHs – weit bevor Er das Jüdische Volk erwählte). Dabei geht es nicht um die Kopie des Judentums, sondern vielmehr um Ordnungen, die von JHWH ins Leben gerufen wurden und von IHM niemals abgesetzt wurden. Der Sonntag als Auferstehungstag ist zweifelsfrei wichtig, jedoch können wir ihn nicht als Gegenspieler, sondern viel mehr als Ergänzung zum SCHABBAT erkennen. Unser Jeschua (Jesus) achtete diese Ordnungen als Vorbild. Warum sollten wir es nicht auch tun?

Eine der Hauptaufgaben der Gemeinde ist es, der (Um)Welt das Zeugnis über den Plan JHWHs über die Entwicklung der Beziehung der Völker der Erde zum hebräischen Volk zu bringen: Epheser 2.14-16 „Denn er ist unser Friede, der aus beiden „eines“ gemacht hat und den Zaun abgebrochen hat, der dazwischen war, nämlich die Feindschaft. Durch das Opfer seines Leibes hat er erfüllt das Gesetz mit seinen Geboten und Satzungen, damit er in sich selber aus den Zweien einen neuen Menschen schaffe und Frieden mache und die beiden versöhne mit JHWH in einem Leib durch das Kreuz, indem er die Feindschaft tötete durch sich selbst.