Bewegte Zeiten – Gottesdienste gehen weiter…

(Ein prophetisches Wort aus Johvi/Estland – Gemeinde von Valerie / 27.06.2021 / Übersetzt von Peter Adolf +49 177 – 7777021)

Wach auf! Schüttle deine Schwäche ab.

Sei wachsamdamit Dsiehstdamit du hörstdamit du Meinen ganzen Willen erfüllen kannst. Denn Ich bin alles in allem und bin zu Dir gekommen meine Wahrheit zu verkünden und offenbare meinen Frieden / Schalom den Herzen.

Ich gebe dir Zeit, damit du einen Vorrat in deinen Weinschläuchen machst, damit es keine Unachtsamkeit und Leere (Beispiel: Orientierungslosigkeit) gibt. Nehmt das „Notwendige“ mit, denn ihr werdet es so sehr brauchen, einen „Schatz“ der nicht verfällt. Durch diese Haltung wird dir zur Sicht der Dinge und deiner Versorgung mit allem Notwendigen verholfenBleibe nicht im Zustand der Trostlosigkeit stehenrufe/schreie zu Mir, wie du noch nie gerufen hast, und Ich werde dir helfen, durch die vor dir liegende Zeit hindurch zu gehen. Denn du lebst derzeit in Freiheit und denkst nicht (kaum) an die kommenden Tage.

Aber plötzlich wird ein großer Sturm aufziehen und schlammiges Wasser wird sich ergießen und es wird eine große Explosion geben. Die Lebenden werden kreischen, viele werden schreien und sagen: „Wozu sind wir hier?“. Dieses wird eine schwierige Zeit sein, in der ich mein Volk auf die Probe stellen werde. Ich werde diejenigen besuchen, die auf Erden leben, und Sünder von der Erde abschütteln*. Alles Gute wird geschlossen werden, es wird keine privilegierten Orte geben (wohin man fliehen könnte)dagegen wird die Wut / Gewalt des Feindes wild werden. Deshalb, mein Volk, freut Euch im Herrn, triumphierim Heiligen Geist und werdet von der Kraft des Geistes erfüllt.

Denn es wird Nichts mehr so sein, wie es jetzt ist! Neue Krankheiten werden kommen (aus früherer Prophetie: „Die Ärzte werden den neuen Krankheiten hilflos gegenüber stehen.“), und die Mächtigen/Politiker werden mit den Schultern zucken. Und viele werden trauern, denn es wird große Verluste geben. Große Sterblichkeit wird die Erde bedecken. (An dieser Stelle sprudelte das Fürbittengebet im Heiligen Geist).

Und jegliche Wege (z. B. Transport-/ Versorgungs- und Fluchtwege usw.) werden unterbrochen und es wird keinen Fortschritt geben, denn es wird Verbitterung in den Ländern geben und sie werden sich bewaffnen. Gott gibt den Bedürftigen-Suchenden Kraft. Mein Volk, Ich möchte, dass du Mich so suchst, wie Du es solltest. Denn Ich komme, werde nicht lange auf Mich warten lassen und werde große Dinge tun. Amen“

RUSSISCH / Original: „Народ пробудитесь! Отряхни свою ветхость.

Встань на великую стражу, дабы тебе видеть, дабы тебе слышать, дабы тебе исполнить всякую волю Мою. Ибо Я все во всем и Я пришел на сие место и возвещаю истину мою и открываю мир/шалом серцам.

Я даю тебе время дабы ты соделал запас в мехи твои, дабы не было беспечности и пустоты. Возьми «нужное» с собою, ибо оно так нужно будет тебе, сие «сокровище» не ветшающее. Оно будет открывать тебе видение и будет восполнять тебе всякую нужду твою. Поэтому не стой в запустении, воззови как ты еще не взывал и Я помогу пройти то время которое впереди. Ибо ныне в свободе ходишь и не помышляешь о будующих днях.

Но внезапно поднимется шторм великий и польются мутные воды и будет великий взрыв. Застенают живущие завопиют многие и скажут: «Для чего мы тут?» Но это будет время трудное в котором Я испытаю народ мой. (Посещу живущих на земле и стряхну грешников с земли.) И закроется все то что доброе, не будет льготных мест, но будет великая буйность врага. Посему ныне народ, радуйся в Боге, торжествуй в духе святом, наполняйся силой Духа.

Ибо не будет так как ныне! А болезни придут новые, и имеющие власть будут разводить руками. И многие восскорбят и будут, ибо будут великие потери. Великая смертность покроет землю. (Пошел поток молитвы на иных языках).

И перекроются всякие ходы и не будет продвижений ибо появится ожесточение в странах и будут вооружаться. Бог дает силу нуждающимся, ищущим. И я хочу, народ Мой, чтобы Ты взыскал Меня так, как должно. Я приду и незамедлю и великое совершу. Аминь“

Ихвэ / Эстноия (пятидесятническая церковь Валеры), 27.06.2021

 


„LIEBES KIND DES ALLMÄCHTIGEN GOTTES ISRAELS =>

Joh. 17,10 … UND ALLES, WAS MEIN IST, DAS IST DEIN UND WAS DEIN IST, DAS IST MEIN…

Luk. 15, 31 … MEIN SOHN, du bist allezeit bei mir und ALLES, was MEIN ist, DAS IST DEIN Mein Kind,

so sehe ich das mit meinem Bund: was mein ist, ist auch dein und was dein ist, mein.

So wünsche ich es mir, wenn du in meinem Bund bleibst.

Das, was ich dir anvertraut habe, gehört mir, und alles zu meinem göttlichen Königreich gehört, gehört gleichzeitig dir.

ALLES, was mein ist – ich halte nichts zurück. So halte du auch nichts zurück. ALLES, was dein ist, laß mein sein.

Meine Kraft soll deine werden, meine Fülle soll deine werden, meine Herrlichkeit soll deine werden, meine Worte sollen deine werden, meine Verheißungen deine, mein Erbe soll dir gehören, mein Reichtum in deinem Leben sichtbar werden, meine Gemeinschaft als Vater – Sohn – und Geist soll auch deine werden, mein Licht und meine Helligkeit soll deine werden, meine guten Pläne und Taten sollen auch deine werden, meine Waffen sollen deine Waffen werden, meine göttliche Liebe und Vollkommenheit sollen deine sein.

All das habe ich für dich. All diese Dinge darfst du tauschen:

– dein Fluch mit meinem Segen

– deine Kraftlosigkeit mit meiner Kraft

– deine Leere mit meiner Fülle

– deine Unfruchtbarkeit mit meiner Fruchtbarkeit

– dein Stillstand mit meinem Wachstum

– dein Tod mit meinem Leben

– dein Durst mit meinem lebendigen Wasser

– deine Krankheit mit meinem Heilsein

– deine Verletztheit mit meiner Gesundung

– dein Hunger mit meiner Nahrung

– deine Scham mit meiner Wertschätzung

– deine Einsamkeit mit meiner Gemeinschaft

– deine Lügen mit meiner Wahrheit

– deine Dunkeheit mit meinem Licht

– dein Hass mit meiner göttlichen Liebe

– dein Mangel mit meiner Reichtum

– deine Traurigkeit mit meiner Freude

– dein Gefangensein mit meiner Freiheit

– deine Zerstörung mit meiner Wiederherstellung

– dein Umherirren mit meiner Führung

– deine Ratlosigkeit mit meinem Ratschlag

– …“

DANKE PAPA…

 

WICHTIG ZU BEACHTEN:

Mit anderen Worten, „so Gott will und wir leben“ (Jak.4:15) werden wir am kommen Samstag wieder einen gemeinsamen SCHABBAT-Gottesdienst feiern! Gott sei Dank! SCHALOM

ANGEBOTE bleibend:

Täglich             18:00          Gebet für Chemnitz / Deutschland / ISRAEL => Jeder zu Hause

Samstag           11:00          Gemeinsamer Gottesdienst der SCHALOM Gemeinde im 614 (Mit Hygienekonzept d.h. mit Maske)

WER AUS PERSÖHNLICHEN GRÜNDEN NICHT AM GOTTESDIENST TEILNEHMEN KANN, KANN DARAN AUCH ÜBER [ZOOM] TEILNEHMEN.

ES IST KEIN ERSATZ, ABER EIN TROSTPFLASTER und BESSER ALS NICHTS!

ZOOM – geschaltet ab 10:55

https://us02web.zoom.us/j/86948471040?pwd=bEpGUTIwbVJvN2wvTjVhbTI1VDVDUT09

Vergesst es nie => „GOTT KOMMT NIEMALS ZU SPÄT!“

Der Herr segne Euch alle!

Euer Peter

Tолько что мы узнали о новом постановление о защите от короны для Саксонии.

ПОРЯДОК БОГОСЛУЖЕНИЙ

  • 1,5 м растояния следует сдержать.
  • Все участники в масках и до, и в протяжении и после Богослужения. Без масок могут быть только активные Богослужители.
  • Длительность Богослужений ограниченны во времени.
  • Пение разрешается только в масках и меньше обычного.

Другими словами, «если Бог продлит милость свою и живы будем» (Иак. 4:15), то в субботу мы вновь проведем Шаббатнее Богослужение! Слава Богу! ШАЛОМ

ПРИГЛАШЕНИЯ:

Ежедневно         18:00               молитва  за Хемниц, Германию, Израйль  => Все по домам

Суббота               11:00                ШАББАТНЕЕ Богослужение  => в 614 (с концецией гигиены и в масках)

ЕСЛИ ВЫ НЕ МОЖЕТЕ УЧАСТВОВАТЬ В БОГОСЛУЖЕНИЯХ ПО ЛИЧНЫМ ПРИЧИНАМ, ВЫ ТАКЖЕ МОЖЕТЕ ПОСЕТИТЬ НАС ЧЕРЕЗ [ZOOM].

ЭТО НЕ ЗАМЕНА, А НЕ БОЛЬШОЕ УТИШЕНИЕ и ЛУЧШЕ, ЧЕМ НИЧЕГО!

https://us02web.zoom.us/j/86948471040?pwd=bEpGUTIwbVJvN2wvTjVhbTI1VDVDUT09

Никогда не забывайте => «БОГ НИКОГДА НЕ ОПАЗДЫВАЕТ

Да благословит вас всех Бог! – АМИНЬ!

Ваш Петер

 

HYGIENEKONZEPT der „Versöhnungsgemeinde SCHALOM“ als Projekt des Versöhnungsdienst e. V., Robert-Siewert-Str. 28, 09122 Chemnitz

Der Plan wurde erstellt vom Vorstand des Versöhnungsdienstes e.V.

Verantwortlicher für die Umsetzung:  Wird am Anfang des Gottesdienstes bekanntgegeben.

  • Verantwortlicher für die Umsetzung: Wenn kein Anderer zu Beginn des Gottesdienstes bestimmt wird => Mitglied der VGS Peter ADOLF

    • Gesetzliche Hygieneregeln des Landes Sachsen sind einzuhalten.

    • Risikogruppen: Menschen ab dem 60 Lebenjahr, Menschen mit schweheren Vorerkrankungen oder Personen mit geschwächtem Imunsystem wird von der Teilnahme an Veranstaltungen abgeraten. Der Veranstalter schätzt die Meinungs und Entscheidungsfreiheit und setzt auf Eigenverantwortung.

    • Menschen mit typischen Krankheitssymptomen von COVID 19, wie Fieber, Trockener Husten, Gliederschmerzen, Halsschmerzen, Durchfall, Bindehautentzündung, Kopfschmerzen, Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns, Atembeschwerden oder Kurzatmigkeit, Schmerzen oder Druckgefühl im Brustbereich, Verlust der Sprach- oder Bewegungsfähigkeit, => sollen zum Schutz der Allgemeinheit den Veranstaltungen fernbleiben.

    • Einnahmen vom Speisen und Getränken in den Räumen der Veranstaltung sind nicht gestattet. Ausgenommen ist das Trinken von Wasser aus eigener Flasche. Die Küche bleibt geschlossen.

    • Die Teilnehmerzahl der Gottesdienstbesucher wir von max. 50-60 Besuchern auf 25 beschränkt. Hierzu werden Online-Gottesdienste angeboten. Der Gottesdienst ist in seiner Länge auf < 2 h zu kürzen (früher3-4h).

    • Der Kreis von Musikern ist auf 3 Personen zu beschränken.

    • Laut Sächsischer Corona-Schutz-Verordnung § 3 Abs. 2 ist das tragen eines medizinischen Mund- u. Nasenschutz im Gottesdienst zun tragen. Diese werden in ausreichnder Menge von VGS zur Verfügung gestellt.

    • Der Abstand von 1,5 m soll eingehalten werden, ausgenommen sind Gruppen eines Hausstandes/Familie (Infektionsgemeinschaft).

    • Der Ein und Ausgang des Veranstaltungsraumes sind durch Pfeile markiert.

    • WC-Anlagen sind immer nur von einer Person aufzusuchen. Desinfektionsmittel ist in ausreichender Menge zur Verfügung zu stellen.

    • Türklinken sind zu desinfizieren.

    • Das laute/gemeinsame singen von Liedern im Präsens-Gottesdienst wird der Situation angepasst.

    • Über jeden Gotesdienst ist eine Teilnehmerliste zu führen.

Bei Verletzungen der Hygieneordnung ist der Vorstand des Versöhnungsdienstes in Kenntniss zu setzen unter der Telefonnummer 0177-7777021.

Chemnitz, den 12.06.2021

Versöhnungsdienst e. V.

– Der Vorstand –

Schreibe einen Kommentar